Friday, September 4, 2009

Den Abzug der TOZ-35 Pistole schonen

Heutzutage ist es kaum möglich die Ersatzteile für TOZ-35 Freie Pistole zu kaufen. Aber ihr könnt das Leben eurer Pistole ein wenig verlängern. Und genau zu sagen – das Leben des Abzugsmechanismus. Den Rat, welchen ich jetzt euch erklären werde, habe ich vor 4 Jahren von einem guten Trainer bekommen.

Die TOZ-35 ist mit einem Stecher ausgerüstet (oder wie es in ehm. UdSSR bekannt war – «der Abzug mit dem Schneller/Akzelerator». Ja, ja - Wort für Wort). Beim Anstechen leidet das unten markierte Detail unter einem großen Druck.

TOZ-35. Der Abzug.
From TOZ-35

Den Druck auf den Teil beim Anstechen kann man so reduzieren:

  1. Auf das Abzugszüngel drücken und weiter so mit dem Zeigefinder halten.
  2. Auf den Stecher drücken und nicht loslassen
  3. Das Abzugszüngel frei lassen.
  4. Den Stecher-Hebel frei lassen.
  5. Fertig. Die Pistole ist zum Schuß bereit.

Das Video zeigt die Reihenfolge der Aktionen:

6 comments:

  1. Anonymous8/3/11 15:37

    hi,
    habe jahrelang im nssv-landeskader und am olympiastützpunkt trainiert und geschossen. die trainer (alle passionierte weltmeister und olympiasieger) haben uns damals genau diese methode beigebracht. ich habe noch diese toz 35 und dort seit 1998 dieses Teil nicht mehr auswechseln müssen. vorher alle drei jahre etwa!!!
    es funktioniert wirklich. aber paßt auf, denn sonst haut der schuß in den tisch;-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Anonymous26/2/12 16:06

      Hallo,
      bei meiner TOZ geht das nicht?
      Am Lauf steht "TO3-35", ist das ger keine TOZ?
      Danke

      Delete
    2. Normalweise muss gehen.
      "ТОЗ-35" ist "TOZ-35".

      Delete
    3. Anonymous22/4/12 21:12

      Hallo Igor,
      habs nochmals versucht, aber geht nicht.
      Die TOZ hat einen Beschuß von 1973, ist die etwa zu alt?
      Danke

      Delete
    4. Hallo. Keine Ahnung. Vl. sind die Teile so stark abgenutzt?... Abzug extrem kurz und leicht? Modifizierter Abzug? ...

      Delete
  2. Hast recht. Hier muss man besonders aufpassen.

    ReplyDelete